Geburten/Wassergeburten

Wir möchten Frauen und ihren Partnern ermöglichen, die Geburt ihres Kindes eigenverantwortlich, ohne routinemäßige Eingriffe und Einmischungen fremder Personen, in einer vertrauensschaffenden Atmosphäre zu erleben. Für eine Geburt im Geburtshaus ist es wichtig alle geburtshilflichen Hebammen in Gesprächen und Vorsorgeuntersuchungen kennen zu lernen.

Dabei wird individuell und gemeinsam die Schwangerschaft begleitet und auf die Geburt vorbereitet. Dies bedeutet für Sie, dass Sie sich nicht nur zur Geburt bei uns anmelden, sondern ebenso zur Begleitung in der Schwangerschaft - denn nur so können wir die Vorteile der individuellen Betreuung ausnutzen und die Sicherheit bieten, die für die Geburt so wichtig ist. Eine Geburt im Geburtshaus ist grundsätzlich sehr sicher. Dies rührt auch daher, dass wir Frauen, bei denen ein erhöhtes Risiko für Komplikationen vorliegen, nicht in unserem Hause betreuen. Zu diesen Risiken zählen: eine Zwillingsschwangerschaft, das Vorliegen einer Diabeteserkrankung oder eines Gestationsdiabetes, eine regelwidrige Lage des Kindes (es muss mit dem Köpfchen unten liegen), ein zu hohes oder zu geringes Schätzgewicht des Kindes sowie eine vorangegangene Geburt per Kaiserschnitt. Außerdem behalten wir die Blutwerte im Auge und werden Sie infomieren, falls sich eine Situation ergibt, in der Sie im Krankenhaus besser aufgehoben sind.  Bei uns wird die Geburt in einer 1:1 Betreuung gewährleistet. Eine zweite Hebamme kommt am Ende dazu. Viele Frauen entscheiden sich bei uns für eine Wassergeburt, da dieses Element schmerzlindernd und geburtsfördernd wirkt.

Wenn Sie sich für eine Geburt in unserem Geburtshaus interessieren, sollten Sie unseren Infoabend am ersten Freitag um 19:00 Uhr besuchen. Bitte melden Sie sich über das Onlineformular auf unserer Homepage an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok