Geburtsbericht - Famile Kühn / Zimmermann

 

Unser erstes Kind Lea, sollte schon im Geburtshaus zur Welt kommen. Leider stellte sich heraus dass sie in Beckenendlage lag und somit hatte es sich mit dem Geburtshaus erledigt. Glücklicherweise wollte unser Sohn Luke dann auf „normalem“ Weg das Licht der Welt erblicken und so entschieden wir uns für das Geburtshaus statt Krankenhaus. Die Begleitung während der Schwangerschaft durfte ich erst etwas später von den Hebammen im Geburtshaus wahr nehmen, weil meine Frauenärztin etwas skeptisch war.


Luke kam eine Woche „verspätet“ auf die Welt dank vielen Tipps (geburtsvorbereitende Akupuktur, wehenfördernder Tee ect.). Die viele Vorbereitung hat sich dann auch ausgezahlt. Die Geburt hat 2 ½ h gedauert, so wie ich es mir gewünscht habe. Hingegen zum Krankenhaus war es im Geburtshaus sehr entspannt und die Betreuung ist auch eine ganz andere. Wir können das Geburtshaus in Idstein nur wärmstens empfehlen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok