Das Geburtshaus ist ein Ort, an dem Frauen und Paare ganzheitlich und umfassend nach ihren persönlichen Vorstellungen vor, während und nach der Geburt betreut werden. Hier arbeiten Hebammen und Frauen anderer Berufsgruppen, die das Vertrauen der Frau in ihre Fähigkeit, selbständig zu gebären, stärken und bereit sind, sie mit ihrer fachlichen Kompetenz zu begleiten. Hier engagieren sich Eltern, die aufgrund ihrer persönlichen Erfahrung die Idee der Geburtshäuser fördern wollen.

Das Geburtshaus bietet den Freiraum, in dem sich die Frau und ihr oder ihre BegleiterInnen eine selbstbestimmte, individuelle Geburtserfahrung schaffen können. Wir wollen Frauen und ihren Partnern ermöglichen, die Geburt ihres Kindes eigenverantwortlich, ohne routinemäßige Eingriffe und Einmischung fremder Personen in einer vertrauensschaffenden Atmosphäre zu erleben. Ein Kind kommt um so wahrscheinlicher ohne Komplikationen zur Welt, je geborgener sich seine Mutter in der Geburt fühlt. Deshalb arbeiten wir mit 1:1 oder auch 2:1 Begleitung während der Geburt. Das heißt, dass das Paar bereits vor der Geburt alle Hebammen der Geburtshilfe persönlich kennen lernt. Somit kann eine vertrauensvolle Atmosphäre unter der Geburt geschaffen werden.

erfahren Sie mehr: Philosophie

Wir haben uns für ein Fachwerkhaus am Rande der Idsteiner Altstadt entschieden. Es wurde nach unseren Vorstellungen saniert und gestaltet. Inzwischen bietet es auf drei Ebenen ein ansprechendes Programm für werdende Familien – von der Schwangerschaftsvorsorge über Geburtshilfe bis hin zur Stillberatung und Familienbegleitung.

erfahren Sie mehr: unser Geburtshaus

Ein Gratulationsschreiben von Landrat Burkhard Albers

Liebe Frau Bossong,
liebe MItarbeiterinnen des Geburtshauses,

ich gratuliere Ihnen allen ganz herzlich zu diesem freudigen Ereignis aus zweierlei Hinsicht. Sie haben zum 500. Mal einem neuen Erdenbürger auf diese Welt geholfen, dessen ersten Schrei vernommen und damit die Eltern stolz und glücklich gemacht. Schon dies ist ein Erlebnis, das eine Mutter, ein Vater - und ich spreche aus Erfahrung - niemals vergisst.

gesamten Brief von Landrat Albers lesen

Eltern über das Geburtshaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok